icon
background image

Reduzierung von Sprachbarrieren in Kliniken und Krankenhäusern

von 0

mt-g medical translation erweitert Fachdienstleistungen um Audio- und Video-Übersetzung

Um trotz Fachkräftemangel die Pflegequalität in deutschen Krankenhäusern sichern zu können, werden vermehrt ausländische Pflegekräfte eingestellt. Gleichzeitig steigen deutschlandweit die Fallzahlen, nicht zuletzt durch einen kriegsbedingten neuen Strom an Geflüchteten und Asylbewerbern. Eine der größten Herausforderungen hierbei: die sprachliche Barriere. Um diese multimedial zu verringern, erweitert die mt-g medical translation GmbH & Co. KG ihr bisheriges Portfolio an Übersetzungsdienstleistungen um Audio- und Video-Übersetzungen.

 

Sprachbarriere als Herausforderung

Bei einer Umfrage des deutschen Krankenhausinstituts gaben 27 Prozent der befragten Krankenhäuser an, dass sprachliche Probleme bei ausländischem Pflegepersonal sehr oft auftreten und somit zu den größten Herausforderungen bei der Zusammenarbeit zählen. Diese Sprachbarrieren zu reduzieren, daran arbeitet bei mt-g medical translation ein breit aufgestelltes Expertenteam. Mitarbeiter aus dem Fachteam „Pharmaceutical and Medical Communication“ betreuen unter anderem die Übersetzungen von Werbemitteln, Schulungs- und Trainingsunterlagen, Broschüren für Patienten und Fachpersonal, Patientenberichten und seit Neuestem auch die Umsetzung audiovisueller Medien. 

„Durch die Nutzung von Videos können beispielsweise Informationen über Behandlungsmethoden oder Krankheiten leicht verständlich vermittelt werden. Um diese Informationen multilingual allen Mitarbeitern und Patienten zur Verfügung stellen zu können, bilden auch hier fachliche Übersetzungen die Basis“,

so Isabel Schenker, Teamleiterin „Pharmaceutical and Medical Communication“.

Multimediale Inhalte übertragen

Die Basis einer Videoübersetzung ist die Transkription, wobei der gesprochene Quelltext in eine schriftliche Form gebracht wird. Dieser Text wird anschließend von muttersprachlichen Fachübersetzern in eine oder mehrere Zielsprachen übertragen. Im Anschluss daran bietet mt-g medical translation zwei Möglichkeiten den übersetzten Text in das Video zu integrieren. Zum einen kann die Übersetzung in Form einer professionell aufbereiteten Untertitelung in die Videodatei importiert werden. Das bedeutet, dass die Übersetzung als Text innerhalb des Videos platziert wird, ohne das Bild selbst zu stören. Die zweite Möglichkeit ist die Vertonung in Form eines Voiceovers oder einer Synchronisation. Beim Voiceover wird das übersetzte Skript von einem muttersprachlichen Sprecher aufgezeichnet und über die Originalstimme gelegt. Dahingegen wird bei der Synchronisation die Originaltonspur aus dem Video entfernt und durch das übersetzte und professionell eingesprochene Skript ersetzt. Beide Optionen lassen sich auch miteinander kombinieren.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich