icon
background image

Unser Besuch auf der MedtecLIVE with T4M

Vom 3. bis 5. Mai 2022 fand auf dem Stuttgarter Messegelände die MedtecLIVE with T4M statt. Auf einer Fläche von eineinhalb Fußballfeldern konnten sich Besucher über Produkte und aktuelle Trends der Medizintechnik informieren. Guided Tours verschafften zusätzliche Orientierung zu den verschiedenen Themengebieten. 

Neben den Messeständen wurde Messebesuchern ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm geboten. Zum Abschluss konnten wir uns auf der Produktionsstraße unser eigenes Werbegeschenk anfertigen und mit nach Hause nehmen.
 

 

Unser Eindruck von der Medizintechnikmesse für Süddeutschland

Durch die Distanz von nur 80 Kilometern zwischen unserem Standort in Ulm und der Messe Stuttgart, genossen wir einen kurzen Anfahrtsweg. Neben vielen Besuchern aus der süddeutschen Region, reisten auch eine Vielzahl an internationalen Gästen in die Baden-Württembergische Landeshauptstadt.

Die Gespräche auf der Messe erstreckten sich vom Tagesgeschäft über den Austausch von Erfahrungen bis hin zu Fachthemen. Schnell wurde klar, die MedtecLIVE with T4M steht fachlich, inhaltlich und persönlich größeren Messen der Branche in Nichts nach. 
Neben Lieferanten und Anwendern aus der Medizintechnik war auch das Qualitätsmanagement stark vertreten. Hierbei wurde schnell ersichtlich, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem dynamischen Duo von essentieller Wichtigkeit für Unternehmen ist.
Auch Start-Up-Unternehmen waren stark vertreten und erhielten ihren eigenen Bereich in der Messehalle. Im dreitägigen Messeprogramm waren sie prominente Gäste. Die Teilnahme einer so hohen Anzahl an Start-Ups bestätigt unsere eigenen Erfahrungen, aber auch die Botschaft der MedtecLIVE with T4M: Die Medizintechnik in Süddeutschland ist innovationsstark und lebendig. 
 

Die gesamte Vielfalt: Die Messestände der MedtecLIVE with T4M

Das Herz jeder Messe bilden die Ausstellerstände. Über 400 Aussteller boten Gesprächsstoff für drei volle Messetage und zu entdecken gab es auf den Ständen reichlich. Schnell kamen mit anderen Besuchern oder Austellern Gespräche und Netzwerk-Einladungen zustande. Auskunftsfreudig führten die Aussteller durch ihre Produkte und Dienstleistungen, wodurch die Bandbreite der Medizintechnik im Süden Deutschlands nochmals hervorgehoben wurde.

 

Exemplarische Erzeugnisse aus der Produktionsstraße

Auch wenn die ersten vier der sieben Schritte auf der Produktionsstraße für Außenstehende statisch wirken konnten, war jeder Schritt informativ und transparent dargestellt. Im fünften Schritt, der Lasergravur, erhielten wir einen praktischen und mit unserem Unternehmensnamen gravierten Schraubenzieher.

Im sechsten Schritt wurden die frisch gelaserten Stellen erneut gereinigt und passiviert, sodass der Schraubenzieher im siebten und letzten Schritt sauber verpackt werden konnte. Auf diese Weise konnten auch Werbegeschenke verpackt werden – was sich der Aussteller nicht nehmen ließ.

An jeder der sieben Stationen stand ein Ansprechpartner bereit, sodass Interessierte die Chance hatten, sich ausgiebig über die einzelnen Schritte und Prozesse zu informieren.
 

Gelebter Diskurs zwischen Experten und Interessenten

Auf zwei Vortragsflächen konnten Besucher interessante Diskussionen verfolgen. Auch wir konnten uns Zeit für einige Vorträge nehmen. Schnell war klar, dass Entscheidungsträger und Player der Region sich zu vielen Themen austauschen und die Gelegenheit für lebhafte Diskussionen nutzen wollten.

Der MedtecLIVE with T4M ist es gelungen, ein spannendes Vortragsprogramm mit interessanten Rednern zusammenzustellen. Sowohl die Themen, welche die Medizintechnik seit Jahren beherrschen, als auch neue Blickwinkel fanden darin Platz.

Spannend war auch die Abwechslung der Formate. Neben ausgedehnten Vorträgen, gab es kurze Ausstellerpräsentationen, sowie interaktive Diskussionspanels und am ersten Messetag sogar Preisverteilungen für junge Talente und Start-Ups.

 

Thematische Orientierung dank Guided Tours

Eine Messe ist stets mit einer Vielzahl an Informationen und Eindrücken verbunden. Für eine höhere Orientierung wurden vom Messeveranstalter Guided Tours angeboten. Unsere Tour durchlief anhand von vier spezialisierten Dienstleistern die verschiedenen Produktphasen, welche ein Medizinprodukt bis zur Marktzulassung durchlaufen muss. Die Tour-Teilnehmer erhielten dadurch einen Überblick von der Idee über die Fertigung bis zur Zulassung.

Eine knapp 30 Teilnehmer starke Gruppe folgte den Unternehmensvertretern von Stand zu Stand. Die Tour verdeutlichte, wie stark es im Zulassungsprozess auf die Kooperation mit erfahrenen Experten ankommt.

 

Der Süden vernetzt sich auf der MedtecLIVE with T4M

Moderne Technik ermöglichte trotz Pandemie persönliche Gespräche von Angesicht zu Angesicht. Deutlich unkomplizierter und persönlicher als in Onlinemeetings entwickelte sich die Beziehungspflege jedoch in persönlichen Gesprächen. So konnten spontan lockere Gespräche mit aufgeschlossenen und fachkundigen Ausstellern entstehen.

 

Rückblick & Ausblick auf die MedtecLIVE with T4M

Wir schauen nächstes Jahr gerne wieder vorbei, wenn die Messe in Nürnberg stattfindet und freuen uns bereits jetzt auf die Entwicklungen und Trends, die die Medizintechnik 2023 für uns bereithält. Wir hoffen, dass sich die Messelandschaft weiter von der Corona-Pandemie erholt und die Zahl der Aussteller infolgedessen zusehends anwächst.

 

Das Messejahr ist noch nicht vorbei

Sie möchten nicht lange warten, um Ihre Sprachexperten wiederzusehen? Nutzen wir doch die MEDICA 2022 vom 14. bis 17. November 2022 als nächste Gelegenheit für ein persönliches Treffen.

 

Commentaires

Pas de commentaires

Écrire un commentaire

* These fields are required